Home Sitemap Impressum

Familienstellen

"Ein System ist eine Ganzheit. Jedes Teil ist mit jedem so verbunden, dass jede Änderung eine Änderung des Ganzen bewirkt."
(Virginia Satir)
Das Werkzeug des Familienstellens geht unter anderem auf den therapeutischen Ansatz und das systemische Bewusstsein von Virginia Satir (Familientherapeutin, USA) aus den 60er Jahren zurück. Psychische Probleme von Klienten wurden seither innerhalb der Familientherapie nicht mehr isoliert gesehen, sondern das Verhalten aller Familienmitglieder in die Betrachtung mit einbezogen. Diese Sichtweise half, die inneren Prozesse der Familie oder des Systems zu verstehen, verborgene Strukturen und Bindungen erfahrbar zu machen und Verstrickungen nach und nach zu lösen.
Wenn durch eine Aufstellung Zusammenhänge und Lösungen ans Tageslicht kommen, die sich allein mit rationalen therapeutischen Methoden manchmal nicht erkennen lassen, kann Heilung auf einer tiefer gehenden Ebene erlebt und somit ein Verständnis für den größeren Zusammenhang gefunden werden. Dadurch fällt es im Anschluss oftmals leichter wieder die Verantwortung für sein eigenes Leben zu übernehmen und entsprechend zu handeln.
Die sich aus dieser achtsamen Arbeit ergebenden Lösungswege können somit als große Entlastung empfunden werden und es besteht die Chance wieder seinen richtigen Platz im gegenwärtigen Leben einzunehmen. Wer sich seiner individuellen emotionalen Wahrheit stellt, hat mit dieser Methode die wunderbare Möglichkeit alte Muster zu erkennen und sich von ihnen zu lösen.
Auch wenn es um das Aufdecken einer über Generationen weitergegebenen Dynamik wie Schuldgefühle, Helfersyndrom, Süchte, sich in der Familie immer wiederholende Schicksalsschläge oder Beziehungsängste geht, ist diese Methode sehr gut geeignet.
Durch den Perspektivwechsel in einer Aufstellung ist eine Außenschau auf das eigene Leben möglich. Hierdurch entsteht ein kreativer Prozess, der auf Dauer für mehr Entscheidungsfreiheit sorgen kann. Dämme können brechen, der blockierte Fluss von Liebe und Lebensenergie kann wieder frei fließen und schwierige Beziehungen oder Lebenssituationen einer neuen Ordnung weichen.
Mögliche Themen für eine Familienaufstellung sind
Aufstellungsarten
Ich biete zwei Arten von Aufstellungen an. Zum einen Aufstellungen mit dem Systembrett oder Bodenankern in Einzelsitzung und zum anderen die Gruppenaufstellung.
Systembrett
Bei der Arbeit mit dem Systembrett oder Bodenankern haben Sie die Möglichkeit in Einzelarbeit mit Hilfe von Figuren und Gegenständen Ihr persönliches Thema aufzustellen und aus der Vogelperspektive heraus zu betrachten. Diese Arbeit eignet sich für Personen, die ihre Thematik lieber in einer privaten Atmosphäre angehen möchten.
Auch wenn es um das Aufdecken einer über Generationen weitergegebenen Dynamik wie Schuldgefühle, Helfersyndrom, Süchte, sich in der Familie immer wiederholende Schicksalsschläge oder Beziehungsängste geht, ist diese Methodik sehr gut geeignet. Hier kann auch mit einem Genogramm gearbeitet werden, einem individuellen Stammbaum, den Sie vor der Sitzung selbst anfertigen.
Die Arbeit mit dem Systembrett und Bodenankern wird immer individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt. Eine Einzelsitzung dauert erfahrungsgemäß 1-2 Stunden. Termine können jederzeit telefonisch oder per Mail vereinbart werden. Innerhalb der ersten 48 Stunden nach der Aufstellung ist eine telefonische Nachbetreuung der Sitzung in den ersten 15 Minuten für Sie kostenfrei. Für eine Einzelsitzung können Sie telefonisch oder per Mail einen Termin mit mir vereinbaren. Meine Preise für Einzelsitzungen finden Sie unter dem Menüpunkt Kosten.
Gruppenaufstellung
Die Gruppenaufstellungen finden überwiegend an Samstagen von 10-18 Uhr im geschützten Rahmen einer kleinen Gruppe in meinen Praxisräumen am Sielwall 11 statt. Die Leitung für die Aufstellungen übernehmen meine liebe Kollegin Andrea Wallis und ich gemeinsam. Andrea Wallis und mir ist es dabei ein großes Anliegen Ihrem persönlichen Thema vorurteilsfrei und achtsam zu begegnen. Jeder soll im Rahmen einer Aufstellung die Gelegenheit dazu bekommen seinen Platz ehrenvoll einzunehmen. Letztendlich geht es darum, allen Teilnehmern die Möglichkeit zu bieten ihren individuellen Herzenswunsch in ihr Leben zu integrieren und dadurch insgesamt zufriedener und selbstbestimmter zu leben.
Die nächsten Termine für Gruppenaufstellungen sind der 20. Januar 2018 in Münster und der 14. April 2018 in Bremen. Mehr Informationen zu den Gruppenaufstellungen finden Sie unter dem Menüpunkt Seminare/Vorträge.
Anteile Bert Hellingers können in den Aufstellungen enthalten sein; von seiner Art und Weise des Aufstellens distanzieren wir uns jedoch.
Sielwall 11, 28203 Bremen
Tel. 0421 70892824, Email: nadinehesslingnulltext@naturheilpraxis-sielwall.de
Termine Mo - Do 10 - 22 Uhr, Fr 10 - 18 Uhr,
Sa, So und Feiertage nach Vereinbarung